Schnellsuche

 

Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche

Hersteller

Barleria senensis


Barleria senensis

2,00

inkl. 7% Umsatzsteuer
zzgl.Versandkosten, hier klicken

Afrikanisches Zwerg-Veilchen, African Dwarf Violet
(10 Korn)

immergrüner, kleiner, stacheliger Strauch bis zu 1 m mit gegenständig angeordneten, bis zu 12 cm langen, länglich ovalen bis elliptischen, glänzend tiefgrünen Blättern und endständigen, zylindrischen, gelb-orangefarbenen Ähren  

Steckbrief
Familie:  Acanthaceae Akanthusgewächse Bärenklaugewächse Immergrün:  ja
Herkunft:  Afrika Duft: 
Gruppe:  Strauch Blüte:  gelb, gold, hellgelb, zitronengelb, dunkelgelb, ocker
Zone:  9 Blütezeit:  Sommer-Winter
Überwinterung:  mind. 0°C Früchte:  Kapseln
Verwendung:  Topfgarten, Wintergarten Standort:  halbschattig-sonnig
Giftig:  Rarität: 

Anzuchtanleitung
Vermehrung: Samen/Stecklinge
Vorbehandlung: 0
Aussaat Zeit: ganzjährig
Aussaat Tiefe: ca. 0,5 cm
Aussaat Substrat: Kokohum oder Anzuchterde + Sand oder Perlite
Aussaat Temperatur: ca. 22-25°C
Aussaat Standort: hell + konstant feucht halten, nicht naß
Keimzeit: ca. 2-4 Wochen
Giessen: in der Wachstumsperiode mäßig wässern
Düngen: alle 2 Wochen 0,2%ig mit Kakteendünger
Schädlinge: Spinnmilben > besonders unter Glas
Substrat: Kakteen- oder Einheitserde + 2/3 Sand oder Perlite
Weiterkultur: hell bei ca. 10-15°C + konstant leicht feucht halten
Überwinterung: Ältere Exemplare hell bei ca. 5-10°C und nur soviel gießen, daß der Wurzelballen nicht völlig austrocknet.
 
Samstag, 08. Mai 2010
Ich habe eine Frage zu Barleria senensis

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu Barleria senensis.

Warenkorb

ist leer!

Hersteller Info

Sprachen

Deutsch English

Wer ist online?

Zur Zeit sind
 25 Gäste
 online.
Alle Preise inklusive Umsatzsteuer, zzgl. Versandkosten, alle Angebote freibleibend.
Verkauf unter Zugrundelegung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen
© 2015-2021 Peter Krebs, powered by osCommerce Shop
Sonntag, 09. Mai 2021
110376513 Zugriffe seit Dienstag, 20. März 2007