Schnellsuche

 

Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche

Hersteller

Tropaeolum majus 'Salmon Mousse'


Tropaeolum majus 'Salmon Mousse'
Kapuzinerkresse

schnellwüchsiger, mehrjähriger, jedoch meist einjährig gezogener, buschiger Bodendecker bis zu 30 cm mit wechselständig angeordneten, sattgrünen Blättern und trompetenförmigen, hell- bis dunkellachsfarbenen Blüten.

Vewendung: Von Tropaeolum majus ist Ideal als Unterpflanzung von Kübelpflanzen und Beeten, zudem sind alle Teile der Pflanze eßbar, wie Blüten als eßbare Deko in Salaten, junge Blätter als Würzkraut im Salat, geschlossene Knospen, unreife Samen in Essig und Salzlake eingelegt werden als Kapernersatz genutzt

Option Preis Bestellmenge
20 Korn
2,50EUR
100 Korn
8,00EUR
 
inkl. 7% Umsatzsteuer, zzgl. Versandkosten, hier klicken
Steckbrief
Familie:  Tropaeolaceae Kapuzinerkressengewächse Immergrün: 
Herkunft:  Südamerika Duft: 
Gruppe:  Kletterpflanze Blüte:  nicht zutreffend
Zone:  11 Blütezeit:  Sommer-Herbst
Überwinterung:  entfällt bei einjähriger Kultur Früchte: 
Verwendung:  Garten, Topfgarten, Wintergarten Standort:  vollsonnig-sonnig
Giftig:  Rarität:  ja

Anzuchtanleitung
Vermehrung: Samen
Vorbehandlung: 0
Aussaat Zeit: ganzjährig > Frühjahr bevorzugt
Aussaat Tiefe: ca. 0,5 cm
Aussaat Substrat: Kokohum oder Anzuchterde + Sand oder Perlite
Aussaat Temperatur: ca. 15-20°C
Aussaat Standort: hell + konstant feucht halten, nicht naß
Keimzeit: ca. 1-2 Wochen
Giessen: in der Wachstumsperiode regelmäßig wässern
Schädlinge: Blattläuse, Raupen, Spinnmilben > besonders unter Glas
 
Sonntag, 01. Februar 2009
Ich habe eine Frage zu Tropaeolum majus 'Salmon Mousse'

Warenkorb

ist leer!

Hersteller Info

Sprachen

Deutsch English

Wer ist online?

Zur Zeit sind
 6 Gäste
 online.
Alle Preise inklusive Umsatzsteuer, zzgl. Versandkosten, alle Angebote freibleibend.
Verkauf unter Zugrundelegung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen
© 2015-2019 Peter Krebs, powered by osCommerce Shop
Samstag, 19. Oktober 2019
93027396 Zugriffe seit Dienstag, 20. März 2007