Pappea capensis - Samen A-Z, Samen P

Schnellsuche

 

Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche

Hersteller

Sie sind hier: Startseite » Samen A-Z » Samen P » Pappea capensis

Pappea capensis


Pappea capensis

2,50

inkl. 7% Umsatzsteuer
zzgl.Versandkosten, hier klicken

Mantelpflaume, Jacket Plum, Indaba Tree, Bushveld Cherry
Synonyme: Pappea fulva
(5 Korn)

laubabwerfender oder auch immergrüner, zweihäusiger, kleiner bis mittelgroßer Baum bis ca. 8 m  mit ausladender Krone, die kleinen Zweige sind mit kurzen bräunlichen Haaren besetzt und wechselständig angeordneten, länglich ovalen bis rundlichen, ledrigen, oberseits tiefgrünen, unterseits helleren Blättern mit gelblicher Nervatur die oftmals dicht gedrängt am Ende der Zweige erscheinen (im Jugendstadium mit leicht gezähnten Blatträndern). Die zahlreichen, kleinen, duftenden, grünlich-gelben Blüten erscheinen in Ähren sowohl in den Blattachseln als auch am Ende der Zweige, denen grüne Beerenfrüchte folgen. Die Früchte öffnen sich und geben das eßbare, fleischige, orange-rote Fruchtfleisch frei

Steckbrief
Familie:  Sapindaceae Seifenbaumgewächse Immergrün: 
Herkunft:  Afrika Duft:  ja
Gruppe:  Baum Blüte:  grünlich-gelb, grünlich-weiß
Zone:  9 Blütezeit:  Sommer-Herbst
Überwinterung:  bis zu 0°C Früchte:  Beeren
Verwendung:  Topfgarten, Wintergarten Standort:  sonnig-halbschattig
Giftig:  Rarität: 

Anzuchtanleitung
Vermehrung: Samen/Stecklinge
Vorbehandlung: ca. 24-48 Std. im lauwarmen Wasser einweichen
Aussaat Zeit: ganzjährig
Aussaat Tiefe: nur leicht mit Substrat bedecken
Aussaat Substrat: Kokohum oder Anzuchterde + Sand oder Perlite
Aussaat Temperatur: ca. 25°C+
Aussaat Standort: hell + konstant feucht halten, nicht naß
Keimzeit: ca. 6-12 Wochen
Giessen: in der Wachstumsperiode regelmäßig wässern
Düngen: alle 2 Wochen 0,2%ig mit organischem Dünger
Schädlinge: Spinnmilben > besonders unter Glas
Substrat: Einheitserde + Sand oder Perlite
Weiterkultur: hell bei ca. 15-20°C + konstant feucht halten
Überwinterung: Ältere Exemplare hell bei ca. 5-15°C und nur soviel gießen, daß de Wurzelballen nicht völlig austrocknet.
Anmerkung: trockentolerant!
 
Mittwoch, 25. März 2015
Für eine größere Darstellung klicken Sie auf das Bild.
Pappea capensis Pappea capensis
Ich habe eine Frage zu Pappea capensis

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu Pappea capensis.

Kunden, die Pappea capensis gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Malpighia glabra*
Malpighia glabra*
Baccaurea parviflora*
Baccaurea parviflora*

Sclerocarya birrea ssp. caffra
Sclerocarya birrea ssp. caffra


Warenkorb

ist leer!

Hersteller Info

Sprachen

Deutsch English

Wer ist online?

Zur Zeit sind
 9 Gäste
 online.
Alle Preise inklusive Umsatzsteuer, zzgl. Versandkosten, alle Angebote freibleibend.
Verkauf unter Zugrundelegung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen
© 2015-2018 Peter Krebs, powered by osCommerce Shop
Freitag, 17. August 2018
77018513 Zugriffe seit Dienstag, 20. März 2007