Schnellsuche

 

Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche

Hersteller

Goetzea ekmanii


Goetzea ekmanii

3,50

inkl. 7% Umsatzsteuer
zzgl.Versandkosten, hier klicken

Goetzea
(10 Korn)

immergrüner, dichtbelaubter Strauch bis zu 3 m oder kleiner Baum bis zu 9 m mit wechselständig angeordneten, ledrigen, elliptischen, oberseits glänzend tiefgrünen Blättern. Die hängenden, glockenförmigen, goldgelben Blüten mit 6 zurückgebogenen Zipfeln und herausragenden Staubblättern erscheinen einzeln in den Blattachseln

Steckbrief
Familie:  Solanaceae Nachtschattengewächse Immergrün:  ja
Herkunft:  Südamerika Duft: 
Gruppe:  Strauch Blüte:  gelb
Zone:  9 Blütezeit: 
Überwinterung:  mind. 5-10°C Früchte: 
Verwendung:  Topfgarten, Wintergarten Standort:  schattig-halbschattig
Giftig:  Rarität:  ja

Anzuchtanleitung
Vermehrung: Samen/Stecklinge
Vorbehandlung: ca. 24 Std. im lauwarmen Wasser einweichen
Aussaat Zeit: ganzjährig
Aussaat Tiefe: nur leicht mit Substrat bedecken
Aussaat Substrat: Kokohum oder Anzuchterde + Sand oder Perlite
Aussaat Temperatur: ca. 25-30°C (tagsüber) + Nachtabsenkung auf 15-20°C
Aussaat Standort: hell + konstant leicht feucht halten, nicht naß
 
Dienstag, 18. Juli 2017
Für eine größere Darstellung klicken Sie auf das Bild.
Goetzea ekmanii
Ich habe eine Frage zu Goetzea ekmanii
Kunden, die Goetzea ekmanii gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Cubanola domingensis
Cubanola domingensis
Strongylodon siderospermum*
Strongylodon siderospermum*
Aristolochia californica
Aristolochia californica
Ipomoea strigosa
Ipomoea strigosa
Berchemia discolor
Berchemia discolor
Antidesma venosum
Antidesma venosum

Warenkorb

ist leer!

Hersteller Info

Sprachen

Deutsch English

Wer ist online?

Zur Zeit sind
 11 Gäste
 online.
Alle Preise inklusive Umsatzsteuer, zzgl. Versandkosten, alle Angebote freibleibend.
Verkauf unter Zugrundelegung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen
© 2015-2017 Peter Krebs, powered by osCommerce Shop
Freitag, 18. August 2017
62537866 Zugriffe seit Dienstag, 20. März 2007