Schnellsuche

 

Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche

Hersteller

Combretum mossambicense


Combretum mossambicense

2,30

inkl. 7% Umsatzsteuer
zzgl.Versandkosten, hier klicken

Flammenwein, Flame Creeper
(10 Korn)

laubabwerfener Ranker oder Kletterstrauch mit gegenständig angeordneten, bis zu 6 cm langen und 5 cm breit ovalen, tiefgrünen, unterseits zart behaarten, Blättern. Die duftenden, weißen Blüten mit langen, weit herausragenden Staubfäden und pink bis roten Staubgefäßen erscheinen am Ende der Triebe oftmals vor dem Laubaustrieb

Steckbrief
Familie:  Combretaceae Flügelsamengewächse Immergrün: 
Herkunft:  Afrika Duft:  ja
Gruppe:  Kletterpflanze Blüte:  weiß, weiß-creme, weiß-gelblich
Zone:  10 Blütezeit: 
Überwinterung:  mind. 10-15°C Früchte: 
Verwendung:  Topfgarten, Wintergarten Standort:  sonnig-halbschattig
Giftig:  Rarität: 

Anzuchtanleitung
Vermehrung: Samen/Stecklinge
Vorbehandlung: 0
Aussaat Zeit: ganzjährig
Aussaat Tiefe: ca. 1 cm
Aussaat Substrat: Kokohum oder Anzuchterde + Sand oder Perlite
Aussaat Temperatur: ca. 25°C+
Aussaat Standort: hell + konstant feucht halten, nicht naß
Keimzeit: ca. 3-6 Wochen
Schädlinge: Spinnmilben > besonders unter Glas
 
Montag, 06. Juli 2009
Ich habe eine Frage zu Combretum mossambicense

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu Combretum mossambicense.

Kunden, die Combretum mossambicense gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:
Prunus salicifolia
Prunus salicifolia
Bauhinia saccocalyx
Bauhinia saccocalyx

Fernandoa adenophylla
Fernandoa adenophylla
Lopholaena coriifolia
Lopholaena coriifolia
Bulbine succulenta
Bulbine succulenta

Warenkorb

ist leer!

Hersteller Info

Sprachen

Deutsch English

Wer ist online?

Zur Zeit sind
 8 Gäste
 online.
Alle Preise inklusive Umsatzsteuer, zzgl. Versandkosten, alle Angebote freibleibend.
Verkauf unter Zugrundelegung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen
© 2015-2019 Peter Krebs, powered by osCommerce Shop
Mittwoch, 11. Dezember 2019
94487031 Zugriffe seit Dienstag, 20. März 2007